Meine Grundidee der HANSESPLITTER ist die, dass sich bei dem „Zerfall“ des ehemaligen Hansebundes die dadurch entstandenen Splitter verteilten und sich heute in den alten Hansestädten als Nachweis ihrer Mitgliedschaft in der Hanse wiederfinden. Jede Hansestadt hat so einen (ihren) HANSESPLITTER – als Erkennungsmerkmal, um ein „Ganzes“ zwischen allen herzustellen.
Die HANSESPLITTER könnten in unterschiedlichen Größen gefertigt werden – groß als Plastik z.B. auf einem Verkehrskreisel oder öffentlichen Platz oder klein als Souvenir, zu erwerben in Touristinformationen und als Präsent der Stadt. Jede Hansestadt kann so ihrem Besucher oder Freund ein Stück Hanse übergeben.
Das Projekt basiert auf dem Gedanken, durch das Platzieren der HANSESPLITTER in den verschiedensten Hansestädten weltweit ein Symbol der Verbundenheit zu setzen. Die HANSESPLITTER sind aus einem gebrochenen Kreis (Ring-Verbund der Hanse) neu erschaffene Formen. Die Form symbolisiert einerseits den Zerfall der Hanse, aber lässt diese eben in neuer Form HANSESPLITTER fortbestehen. Einzelne „Splitter“ in verschiedenen Hansestädten sollen den ehemaligen Bund der Hanse kulturell wieder aufleben lassen. Es ist ein Gesamtkunstwerk aus vielen einzelnen Teilen/“Splittern“.
Michael Hitschold